Suche im Blog

Ohne Wenn und Aber
Definition Nutzrad

Ein Nutzrad ist ein Fahrrad, das über die Nutzung als reines Fortbewegungsmittel oder als Sportgerät hinaus auf einen besonderen Einsatzzweck hin optimiert ist. Dies wird in der Regel durch eine besondere Bauform erreicht, die es z.b. ermöglicht, große Lasten, besondere Aufbauten oder Personen zu transportieren.

Zuletzt kommentiert
Voller Dankbarkeit

Nachrichten "Katalog"

Neu im Katalog: michelmobil aus Berlin

Von Andreas am 08.04.2015

michelmobil 2.4 in freier Wildbahn

Michelmobil Gründer Steffen Mebes ist schon als Kind von Fahrrädern begeistert. Neben der Restauration alter Räder, beginnt er früh mit eigenen Konstruktionen. Nach dem Studium zum Maschinenbautechniker entwickelt er Spielplatzgeräte, die kindgerechte Nutzung und hochwertiges Design miteinander vereinen. Das von ihm entwickelte innovative Trampolinsystem „modulus“ erhält 2012 die Auszeichnung „red dot design award – honorable mention“.

Steffen Mebes möchte als Designliebhaber, Fahrradfan und Vater mit seiner kleinen Fahrradmanufaktur am Rande Berlins nicht zuletzt auch den eigenen hohen Ansprüchen genügen. Deshalb ist jedes michelmobil 100% Handarbeit und wird als hochwertiges Einzelstück angefertigt, was sich natürlich auch im Preis niederschlägt.

Es gibt zwei michelmobil Modelle mit jeweils unterschiedlichen Spezifikationen für den entsprechenden Einsatzbereich. Das michelmobil 2.0 eignet sich für Eltern, die vorrangig mit ihren Kindern in der Stadt unterwegs sind, kurze Strecken zurücklegen und dabei auch mal schieben. Das michelmobil 2.4 ist für Eltern konstruiert worden, die längere Strecken mit dem michelmobil Lastenrad zurücklegen möchten. Alle michelmobil Modelle erfüllen praktischerweise ab Werk die Richtlinien der StVZO.

[michelmobil bei nutzrad.de] [michelmobil Website]

Neu im Katalog: Das eBullitt von Larry vs Harry

Von Andreas am 24.03.2015

eBullitt von Larry vs Harry

Das Bullitt als Pedelc ist als solches gewiss keine Sensation, sondern wird schon seit längerem z.B. von Jewo.mobil oder von Urban-e angeboten. Ab sofort bietet Larry vs Harry aber auch selbst eine E-Variante ihres erfolgreichen Lastenrades an. Absolute Besonderheit - und für Nachrüster natürlich nicht zu machen - ist der geänderte Rahmen, der Platz für den Mittelmotor läßt, der Teil des vollständig integrierten Shimano STePS system ist, welches auch gleich noch die Schaltung automatisiert.

Das "normale" Bullitt ist ab etwa 2000,- € zu haben. Die Nachrüstvarianten liegen bei etwa 3400,- €. Das eBullitt ist ab sofort in schwarz für ca. 4200,- € erhältlich. Ab August sollen dann noch acht weiteren Farben dazukommen. Die üblichen Bullitt Zubehörteile, wie das Honeycomb Board, die verschiedenen Boxen oder die Kinderkabine, sind natürlich ebenfalls für das eBullitt erhältlich.

[Larry vs Harry bei nutzrad.de] [Larry vs Harry Website]

Neu im Katalog: Der Retroadster von Kai Lüddecke

Von Andreas am 20.03.2015

Retroadster von Kai Lüddecke

*Eigenbau-de* ist im Katalog bei nutzrad.de die Rubrik, in der kreative Eigenbauten aus Deutschland ihren Platz finden. Zu meiner Freude hat mir Kai Lüddecke nun gestattet, auch seinen Retroadster dort vorzustellen.

Schöne Kindheitserinnerungen, ein Faible für Oldtimer und die Website mochet.org inspirierten Kai zum Bau seines stilvollen 2+2 Velocars. Und da Tretautos egal welcher Größe nicht zum TÜV müssen und für den Gebrauch im öffentlichen Strassenverkehr nur die technischen Vorgaben für Fahrräder gelten, war der Phantasie keine Grenze gesetzt.

Das Design des Velocars orientiert sich an der klassischen Tropfenform der Mochet Modelle. Zugunsten eines größeren Innenraums sind die Vorderräder allerdings vor die Tretkurbel gewandert. So konnte ohne eine Verbreiterung des Fahrzeuges eine komfortablere Innenbreite realisiert werden. Der freie Raum zwischen den Vorderrädern wird als Kofferraum genutzt.

Das Antriebskonzept stammt von der Lissy von Peter Lis, die ebenfalls hier bei nutzrad.de im Katalog vertreten ist. Nur die Versatzwellen sind aus Vorderradnaben anstatt aus schweren Tretlagern gebaut. Die Hinterräder sind maximal nach außen gesetzt, um viel Platz für die Rücksitzbank oder weiteres Gepäck zu haben.

Die Grundlage für das aktuelle Velocar von Kai Lüddecke bildet ein solider Rahmen aus Stahl. Doch der gelernte Karosseriebauer hat noch weitere Pläne. Zur Zeit arbeitet er an an den Prototypen mit Holzrahmen; denn, so hebt Kai hervor: "Der Baustoff Holz bietet sich wegen gutem Festigkeits-Gewichtsverhältnis, niedrigem Preis und guter Verfügbarkeit an." So bringt der Retroadster vertretbare 80 kg auf die Waage. Für die Neukonstruktion ist hingegen ein Eigengewicht von nur noch 65 kg angepeilt.

Bei ausreichendem Interesse wäre dann auch die Produktion einer Kleinserie möglich, bei der auf den hölzernen Grundrahmen das Front- und das Heckteil des Velocars aufgeschraubt werden. Auch eine Cargovariante mit Kastenheck statt Tropfenform, sowie verschiedene Ausstattungsvarianten mit Klappverdeck, Plane und Spriegel oder festem Dachaufbau stehen auf der Agenda für eine mögliche Kleinserie.

[Retroadster bei nutzrad.de] [Kai Lüddecke Blog]

Neu im Katalog: El Ciclo Scoiattolo Tourism und Van

Von Andreas am 19.03.2015

El Ciclo Scoiattolo Tourism

El Ciclo aus Italien hat sich auf Elektrofahrräder spezialisiert und bietet neben Nutzfahrrädern auch klassische Fahrräder und ein Umrüstkit an. Die Modellpalette der Cargo e-Bikes umfasst Longtailbikes und LongJohns. Neu im Katalog bei nutzrad.de ist das Scoiattolo, ein Dreirad mit zwei Hinterrädern und dazwischen liegender Nutzfläche, in der Version Van als Transportfahrrad und in der Version Tourism als Rikscha.

[El Ciclo bei nutzrad.de] [El Ciclo Website]

Wheelys Kaffeefahrrad: Crowfunding erfolgreich

Von Andreas am 04.03.2015

Wheelys 2 Kaffeefahrrad

Wheelys hat sein Crowdfunding bei Indiegogo für ein neues Kaffeefahrrad erfolgreich abgeschlossen. Ziel war es, 30000 $ einzusammeln, erreicht wurden am Ende mit 76046 $ mehr als das Doppelte.

Wheelys ist ein junges, schwedisches Unternehmen, das als Franchise-Geber weltweit Kaffeefahrräder und alles notwendige Zubehör für den Start in die Selbstständigkeit anbietet. 

[Wheely bei nutzrad.de] [Wheelys Website]

Neu im Katalog: Die F&A Fahrradmanufaktur aus Dortmund

Von Andreas am 18.02.2015

Lastenrad der F&A Manufaktur

Die F&A Manufaktur, die am 6. Mai 2013 von Fabian Kortwittenborg gegründet wurde, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Forschung im Bereich des Radsports. Neben Großunternehmen wie Brose und Scott, zählen auch Privatpersonen, die Interese an einer Einzelanfertigungen haben, zu den Kunden des Fahrradherstellers aus Dortmund.

Die Lastenräder der F&A Manufaktur werden nach Kundenwunsch gefertigt und ausgestattet. Dabei entsteht jeder Rahmen in 100%-iger Handarbeit aus Aluminium der 70er Reihe und kann individuell gestaltet werden.

[F&A Fahrradmanufaktur bei nutzrad.de] [F&A Fahrradmanufaktur Website]

Neu im Katalog: Das Flexiporter Bike von Metallbau Sauter

Von Andreas am 15.02.2015

Flexiporter Bike

Mit dem Profi-Kehrwagen Flexiporter hat Thomas Sauter, Unternemer aus Ulm, ein intelligentes Konzept für die Kommunalreinigung entwickelt. Im Angebot sind verschiedene Handkehrwagen, sowie eine Fahrradversion. Auch ein Fahrradanhänger ist bereits in Planung. Ein Video bei Youtube erläutert die Funktionsweise der Flexiporter.

Gerade in Innenstädten, großen Parkanlagen und Promenaden steigert das Flexiporter Bike die Flächenabdeckung im Vergleich zu einen Handkehrwagen erheblich. Das flexible Schienensystem im Edelstahlaufbau ermöglicht eine individuelle Bestückung mit Gerätehaltern und Zubehör. Die Seitenwände bieten sich als Werbefläche an. Ein optional erhältliches Dach schützt den Fahrer vor der Sonne.

Die Fahrradbasis des Flexiporter Bikes stammt von gustv w.. In der Pedelec-Version ist das Flexiporter Bike mit einem Ansmann Elektroantrieb ausgestattet.

[Flexiporter bei nutzrad.de] [Flexiporter Website]

Aktuell im Katalog: Die Cargo Bike Company

Von Andreas am 04.02.2015

Cargo Bike Company Bench Bike

Die Cargo Bike Company aus Derbyshire in Großbritanien gehört allein schon vom Augenschein zu meinen absoluten Lieblingen. Die standardmässige Modellpalette ist jetzt noch einmal vergrößert worden und bietet inzwischen wohl für jeden noch so ausgefallenen Bedarf das passende Lastenrad.

Besonderer Hingucker ist sicherlicher das Projection Trike mit integriertem Projektor. Aber auch das Bench Bike weiß als LongJohn mit seiner besonderen Sitzkonfiguration, die man sonst nur von Longtail Bikes her kennt, zu überraschen.

Ebenfalls spannend sind auch die verschieden Zubehör- und Ausstattungsvarianten, die sich teilweise auch an Lastenräder anderer Hersteller verwenden lassen: So gibt es z.B. Kinderfahrradträger für Lastenräder oder separate Handwaschbecken für Verkaufsfahrräder.

[Cargo Bike Company bei nutzrad.de] [Cargo Bike Company Website]

Neu im Katalog: Biomega aus Dänemark

Von Andreas am 24.01.2015

Biomega Logo

Biomega entwirft und entwickelt Fahrräder, Elektro-Fahrräder und Zubehör mit einem besonderen Fokus auf Innovation und Design. Das Unternehmen, das 1998 gegründet wurde, hat seinen Sitz in Dänemark und vertreibt seine Produkte in mehr als 20 Ländern.

Als Lastenrad gibt es von Biomega jetzt das Pek/Bejing, das im Stile des Klassikers Filibus ein kleines, nach vorn versetztes Vorderrad hat, das Platz für eine darüberliegende Ladefläche schafft. Ein leichter Alluminiumrahmen sorgt für ein alltagstaugliches Gewicht von 22 kg.

Das Pek/Beijing geisterte als Designstudie in Zusammenarbeit mit der Designergruppe KiBiSi und dem Sportartikelhersteller Puma schon länger durch's Netz (z.B. hier bei Dezeen oder bei Designboom). 2015 ist es endlich so weit, dass es offiziell im Modellpogramm von Biomega erscheint. In Deutschland wird es z.B. bei Ahoi Velo Cargobikes erhältlich sein.

[Biomega bei nutzrad.de] [Biomega Website]

Vélo Électrique heißt jetzt Boxer Cycles

Von Andreas am 22.01.2015

Rocket Bike von Boxer Cycles

Die britische Firma Vélo Électrique aus Dorset hat ihrem vielleicht nicht ganz passenden franzözischen klingenden Namen zwischenzeitlich in Boxer Cycles geändert und bei der Gelegenheit auch ihre Modellpalette überarbeit und erweitert. Buy designer nike kyrie 4 white or black online.

Neuer Star ist dabei zweifellos Rocket Bike, das mit einem eigenständigen Design ("very fun, beautiful and unique") von Jeremy Davies sowie mit einem spannenden Lichtkonzept aufzufallen weiß. So ist das Lastenrad mit Auf- und Ablendlicht, Blinkern sowie einem Bremslicht ausgestatt. We just like Nike Kyrie 4 White Shoes.

Das Rocket Bike und der neue Firmenname sollen offiziell auf der Londen Bike Show im Februar vorgestellt werden. Fest eingeplant ist außerdem auch schon die Teilnahme am Cargo Bike Festival in Nijmegen im April diesen Jahres. Gleichzeitig ist Boxer Cycles aber schon jetzt auf der Suche nach Vertriebspartnern in ganz Europa.

Update: Video von der London Bike Show

[Boxer Cycles bei nutzrad.de] [Boxer Cycles Website]


Impressum © 2011-2020 nutzrad.de