Suche im Blog

Ohne Wenn und Aber
Definition Nutzrad

Ein Nutzrad ist ein Fahrrad, das über die Nutzung als reines Fortbewegungsmittel oder als Sportgerät hinaus auf einen besonderen Einsatzzweck hin optimiert ist. Dies wird in der Regel durch eine besondere Bauform erreicht, die es z.b. ermöglicht, große Lasten, besondere Aufbauten oder Personen zu transportieren.

Zuletzt kommentiert
Voller Dankbarkeit

Nachrichten "Katalog"

Neu im Katalog: Das Rapid der Radkutsche

Von Andreas am 15.01.2015

Radkutsche Rapid in Minttürkis mit Turtlebox

Das Radkutsche Rapid ist natürlich längst kein neues Lastenfahrrad mehr, sondern schon fast ein Jahr lang auf dem Markt und den meisten Lastenradfans sicherlich schon ein Begriff. Jerome hat mich aber netterweise darauf aufmerksam gemacht, dass es immer noch nicht im Katalog hier bei nutzrad.de verzeichnet war. Das hat sich hiermit geändert.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei Jerome und allen anderen Besuchern, die nutzrad.de mit Lob und Tadel kritisch begleiten, recht herzlich bedanken. Jeder Kontakt zu anderen Lastenradfreunden ist Hilfe und Ansporn zugleich, um das Projekt nutzrad.de voller Enthusiasmus weiterzuführen.

Aber nun zum Rapid: Das Lastenrad im beliebten LongJohn-Stil ergänzt das Produktangebot der Radkutsche um ein zweirädriges Modell. Ähnlich wie beim dreirädrigen Musketier hat der Kunde auch hier die Wahl zwischen vielen verschiedenen Ausstattungsvarianten. Einen guten Überblick über die vielen Möglichkeiten, die das Rapid bietet, verschafft der Konfigurator auf der Webseite der Radkutsche.

Das Rapid ist als Lastenrad aus deutscher Produktion preislich naturgemäß eher in der Oberklasse angesiedelt. Mit gehobener technischer Ausstattung, sorgfältiger Verarbeitung, vielen Möglichkeiten zur Individualisierung und gutem Service bietet die Radkutsche mit dem Rapid gleichzeitig aber auch einen reellen Gegenwert zu den häheren Anschaffungskosten.

[Radkutsche bei nutzrad.de] [Radkutsche Website]

Neu im Katalog: Panda-Bike aus Italien

Von Andreas am 09.01.2015

Panda-Bike Logo

Panda-Bike ist ein junges italienisches Unternehmen mit Sitz in Padova, das seit 2014 Lastenräder mit elektrischer Tretunterstützung vertreibt, die bequem, zuverlässig und funktional sind und sich für den Transport von Kleinkindern, Haustieren und voluminöse oder schweren Lasten eignen.

Die Modellpalette umfasst aktuell zwei echte Lastenräder. Das meistverkaufte Modell ist das zweirädrige Saetta, was auf deutsch Pfeil bedeutet. Das Lastenrad in klassischer LongJohn-Bauart ist serienmässig mit einem Elektroantrieb ausgestattet und gewann im September 2014 bei der Padua Messe ExpoBici 2014 den renommierten "Innovation Award" in der Kategorie Urban.

Das Bakfiets Minivan ist ebenfalls serienmässig mit einem Elektroantrieb ausgestattet und verfügt über eine große Box mit zwei abnehmbaren Bänken, Sitzgurte und Zubehör für den Transport von bis zu vier Kindern.

[Panda-Bike bei nutzrad.de] [Panda-Bike Website]

Neu im Katalog: Jewo.mobil aus Bochum

Von Andreas am 05.12.2014

Jewo.mobil Logo

Seit mehr als 30 Jahren liefert die Jewo Batterietechnik GmbH Batterie- und Akkumulatoren für individuellen Anwendungen. Das Spektrum des Einsatzes der Produkte reicht hierbei von hoch sensiblen Geräten in der Medizintechnik bis hin zum robusten Einsatz bei mobilen Anwendungen in beanspruchten Bereichen wie auf Baustellen.

Unter der Marke Jewo.mobil beschäftigt sich die Jewo Batterietechnik GmbH auch mit dem Thema Elektromobilität. So kann Bochumer Ladengeschäft (fast) alles, was im Straßenverkehr mit Elektromotoren Menschen von A nach B bringt, ausprobiert, geleast und käuflich erworben werden. Dies sind z.B. Pedelecs, E-Bikes, Mofas, Motorräder, Autos und behindertengerechte E-Mobile.

Mit dem Jewo.Liner, dem Bullitt Pedelec und dem Toxy Trimobil E hat Jewo.mobil auch eigene Cargobikes im Angebot, die auf den Fahrgestellen etablierter Hersteller basieren und von Jewo mit aktueller E-Bike-Technik ausgestattet werden. 

[Jewo.mobil bei nutzrad.de] [Jewo.mobil Website]

Neu im Katalog: Vélo Électrique aus Großbritannien

Von Andreas am 05.11.2014

Vélo Électrique Retro Deluxe

Vélo Électrique ist ein weiterer britischen Fahrradhersteller, der in Dorset ausschließlich Lasten-Dreiräder fertigt, die serienmässig mit E-Antrieb ausgestattet sind. Im Angebot sind maßgeschneiderte Modelle für die Kinderbeförderung, den Hundetransport, für Lieferdienste und Handwerker, für den mobilen Verkauf, sowie ein umfangreiches Zubehörprogramm.

[Vélo Électrique bei nutzrad.de] [Vélo Électrique Website]

Neu im Katalog: Bike Innovation aus der Schweiz

Von Andreas am 04.11.2014

James von Bike Innovation

Der noch junge Fahrradhersteller Bike Innovation aus Zug in der Schweiz hat mit den E-Bikes "James" und "Frederic" bisher zwei reine Lastenräder im Programm. Mit "Olga" ist aber bereits auch schon ein Familienmodell für den Kindertransport angekündigt.

Während das Modell "Frederic" als reiner Filibus-Klon mit einem kleinem, nach vorne versetzten Vorderrad mit darüber liegendem großem Gepäckträger vergleichsweise konventionell daherkommt, ist das "James" hingegen eine einzigartige Mischung aus einem gewöhnlichen Filibus und einem dreirädrigem Transportfahrrad mit hinterer Ladefläche.

Als weitere Besonderheit ist "James" außerdem das erste in der Schweiz nach Schweizer Gesetzgebung hergestellte Cargo-Bike, das als E-Bike zugelassen ist und ohne Führerausweis gefahren werden darf. Um diese Zulassung zu erhalten, mußte das zulässige Maximalgewicht allerdings auf 200 Kilogramm beschränkt werden.

[Bike Innovation bei nutzrad.de] [Bike Innovation Website]

Neu im Katalog: Die Libelle von Nutzrad-Studio.de

Von Andreas am 08.10.2014

Libelle im Einsatz

Das Nutzrad-Studio will neue Konzepte für die urbane Mobilität zu entwickeln und setzt dabei bewusst auf Muskelkraft, da diese "nachhaltig, gesund, wartungsarm und leicht im Handling" ist. Das erste Projekt, das diesen Anspruch gerecht werden will, ist das Lastenrad Libelle. Durch die selbsttragenden Carbonkabine in Verbindung mit hochwertigen Standard-Fahrradkomponenten wird mit der Libelle ein konsequenter Leichtbau verwirklicht.

Bislang gibt es von der Libelle nur Einzelstücke. Der erste Prototyp, der etwa im Juni 2014 fertiggestellt wurde, ist setdem täglich im Einsatz. "Ich war selbst etwas überrascht über die Alltagstauglichkeit im Stadtverkehr. Unbeladen oder mit wenig Last fährt sich das Rad wie ein City-Rad", stellt Thomas Heidemann, der Entwickler der Libelle, fest.

Noch steckt das ganze Projekt in den Kinderschuhen. Bei entsprechender Nachfrage wäre die Auflage einer Kleinserie aber für Mitte 2015 denkbar. Wer nicht so lange warten will, kann sich aber auch schon jetzt ein Vorserienmodell der Libelle anfertigen lassen.

[Nutzrad-Studio.de bei nutzrad.de] [Nutzrad-Studio.de Website]

Patria Lastenrad bisher noch ohne Namen

Von Andreas am 05.10.2014

Patria Lastenrad

Schon 2013 durfte die Design-Studentenin Helena Reinsch im Rahmen eines verlängerten Praktikums bei Patria ihren Traum eines selbstgebauten Lastenrades verwirklichen. Auf der Eurobike 2014 stellte Patria jetzt den Prototypen für ein neues Lastenrad vor, dessen Serienfertigung bereits vorbereitet wird.

Auffälligstes Merkmal des LongJohn-artigen Lastenfahrrades ist die faltbare Ladefläche, wobei das Patria Lastenrad auch im gefalteten Zustand fahrbar sein soll. Vorteil dieser Konstruktion: Gibt es gerade nichts zu befördern, ist der Radstand nicht viel länger als der eines normalen Fahrrades. So läßt es sich wendig durch den Verkehr zirkeln und auch leichter Abstellen. Ausgeklappt ist die Ladefläche mit bis zu 100 kg belastbar.

Ein paar Bilder verdeutlichen den Faltvorgang:

Neu im Katalog: Das i:SY CAR:GO

Von Andreas am 15.09.2014

i:SY CAR:GO

Das i:SY CAR:GO wurde Martin Kuhlmeier entwickelt und ist auf der diesjährigen Eurobike erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Zur Zeit wird es noch in kleinen Stückzahlen von Hand gefertigt. Die Serienfertigung durch die Firma Hartje ist jedoch schon für 2015 fest eingeplant.

Das CAR:GO ist als kleines und wendiges Lastenrad sowohl mit, als auch ohne Elektroantrieb zu bekommen. Die Ladefläche besteht aus Riffelblech. Optional ist auch eine Holzkiste zu bekommen. Das eigenständige Design orientiert sich an den bekannten i:SY Modellen. Die Preise beginnen bei 2500,- € für die nicht-elektrifizierte Variante.

[i:SY bei nutzrad.de] [i:SY Website]

Neu im Katalog: Beach Vintage Side von Bad Bike

Von Andreas am 04.09.2014

Beach Vintage Side von Bad Bike

Der italienische Hersteller Bad Bike aus Italien baut Elektrofahrräder unterschiedlicher Couleur. Eine echte Rarität dabei ist das Beach Vintage Side, verfügt es doch serienmässig über einen Seitenwagen, in dem ein Kind einen außergewöhnlichen Sitzplatz findet. Der serienmässige Elektroantrieb verspricht ansprechende Fahrleistungen, verlangt vom Fahrer aber auch einiges an Selbstdiziplin und fahrerischen Können; denn Fahrzeuge mit Seitenwagen haben besonders in Kurven eine ganz eigene Fahrdynamik.

Ein echter Hingucker ist das Fahrrad mit seiner eleganten Cruiser-Optik und der sportlichen Lackierung aber alle Mal. Mit einem Einstiegspreis von 2498,- € allerdings auch kein ganz billiges Vergnügen.

via Bike-Blog - Dank an Arne für den Tipp!

[Bad Bike bei nutzrad.de] [Bad Bike Website]

Aktuell im Katalog: Überarbeitete Modellpalette bei Winther

Von Andreas am 10.07.2014

Winther Cargoo

Der dänische Hersteller Winther hat zwei neue Modelle in sein Lastenradprogramm aufgenommen. Das Cargoo ist ein Bakfiets mit einer Kunstoffbox zwischen den beiden Vorderrädern. Auf dem gleichem Rahmen basiert auch das neue Kangaroo Lite, das mit einer Kinderkabine ausgestattet ist. Die bisherigen Kangaroo-Modelle haben den Namenszusatz Luxe erhalten.

Zumindestens auf der dänischen Webseite ist erwähnt, daß jetzt alle Kangaroos auch mit einem E-Antrieb von Panasonic  ausgestattet werden können. Der Aufpreis hierfür beträgt umgerechnet gut 1000,- € für die Version mit dem kleinen Akku, die eine Reichweite von ca. 40 km ermöglichen soll. Wer an die 60 km weit elektrisch unterstützt unterwegs sein will, muß einen Mehrpreis von ca. 1350,- € einplanen.

[Winther bei nutzrad.de] [Winther Website]


Impressum © 2011-2020 nutzrad.de