Suche im Blog

Ohne Wenn und Aber
Definition Nutzrad

Ein Nutzrad ist ein Fahrrad, das über die Nutzung als reines Fortbewegungsmittel oder als Sportgerät hinaus auf einen besonderen Einsatzzweck hin optimiert ist. Dies wird in der Regel durch eine besondere Bauform erreicht, die es z.b. ermöglicht, große Lasten, besondere Aufbauten oder Personen zu transportieren.

Zuletzt kommentiert
Voller Dankbarkeit

Nachrichten "Camper"

Sie sind vielleicht nicht unbedingt sinnvoll; aber trotzdem begeistern mich Miniwohnmobile und kleine Caravans für Fahrräder! Wenn ich einmal viel zu viel Zeit habe, werde ich mir bestimmt auch so einen Camper bauen. Und bis dahin kann ich ja zumindestens bewundern, was anderen zu diesem Thema eingefallen ist.



Minimalcamper aus Leggero Sunliner und Wurfzelt

Von Andreas am 15.03.2014

Leggero Sunliner

Der Leggero Sunliner ist eine Gartenliege, die man auch als Fahrradanhänger benutzen kann. Oder umgekehrt, ganz wie man es sehen will. Zusammen mt einem Wurfzelt ergibt das die wohl minimalste Version eines Fahrrad-Faltwohnwagens.

Der ursprüngliche Entwurf für den Sunliner stammt von der Münchner Designerin Karin Reiner, die die Rechte an dem Anhänger 1998 an die schweizer Behindertenwerkstatt "Brüggli" verkauft hat, welche ihre Fahrradanhänger unter der Marke Leggero verkauft. Das entgültige Design stammt laut Aufkleber auf dem Anhänger von Thorsten Schwabe, Jürgen Schubert und Peter Zimmer.

Bei der Markteinführung im Jahr 1999 hat der Sunliner rund 265,- € gekostet. Der hohe Preis war zusammen mit den konstruktiven Mängeln der ersten Generation wohl auch der Grund dafür, dass das optimistischen Verkaufsziel von 7000 Sunlinern für das erste Produktionsjahr weit verfehlt wurde: tatsächlich wurden in diesem Zeitraum nur 70 Stück dieses extravaganten Anhängers ausgeliefert! Wie lange der Anhänger dann letztlich noch gebaut wurde und wieviele davon insgesamt verkauft wurden, ist mir leider nicht bekannt.

Video: Trans Canada Trailer Company bei Dragons' Den

Von Andreas am 13.03.2014

In der Fernsehshow Dragons' Den haben angehende Unternehmer die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen zu präsentieren, um Investoren zu finden, die ihnen das benötigte Startkapital zur Verfügung stellen. In der kanadischen Variante war auch die Trans Canada Trailer Company mit ihrem Fahrradcamper zu Besuch, der aussieht wie eine große Autodachbox. Mit der Finanzierung hat es leider nicht geklappt. Spannend ist das Konzept trotzdem.

[Bilder bei Flickr] [Video bei Youtube]

Video: Der Zeltanhänger Midget Bushtrekka

Von Andreas am 10.03.2014

Midget Bushtrekka

Der Midget Bushtrekka ist ein Zeltanhänger mit australischen Wurzeln. Auf einen soliden Anhänger mit Doppelachse (!) ist ein "Zeltliege" (Tentcot) von Kamp-Rite montiert. So entsteht ein Camper mit reichlichlich Stauraum und einem komfortablen Schlafplatz, der mit wenigen Handgriffen aufgebaut ist.

Der Anhänger selbst wiegt etwas über 20 kg. Dazu kommt die Zeltliege, die ca. 9 kg wiegt. Ohne weiteres Gepäck kommen also schon knapp 30 kg zusammen, die erst einmal gezogen werden wollen.

Stimmiger wäre das Konzept in meinen Augen, wenn das Tentcot selbst das tragende Element des Anhängers wäre, also einfach nur Räder und Deichsel erhalten würde. Der besondere Schlafkomfort wäre weiterhin vorhanden und der Verzicht auf den "Kofferraum" wäre bei der zu erwartenden Gewichtsersparnis sicherlich zu verschmerzen.

Dank an Arne für den Tipp!

[Kamp-Rite Store]

Der Fahrradwohnwagen zum Mieten

Von Andreas am 06.03.2014

Bicycle caravan

In Amerika sind Teardrop Camper sehr beliebt. Ihren Namen haben sie wegen ihrer aerodynamischen Tropfenform. Im Innenraum befindet sich in der Regel nur ein festes Bett und Platz für das Gepäck. Gekocht und gelebt wird außerhalb des Wohnwagens.

Das gleiche Konzept verfolgt auch Rudi Zwier mit seinem 197 cm langen und 78 cm breiten Fahrradwohnwagen. Innen gibt es Regale für alles, was man unterwegs so braucht, und eine richtige Matraze sorgt für den nötigen Schlafkomfort. Die von außen zugängliche Miniküche im Heck des Anhängers ist mit Kocher, Kühlbox, Tisch und Platz für Geschirr nahezu komplett ausgestattet.

Das Coolste aber ist, dass man diesen Wohnwagen, der ursprünglich für den Eigenbedarf konstruiert wurde, auch mieten kann! Standort ist Peize in der Provinz Gronningen im Norden der Niederlande. Im Preis von 99,50 € pro Woche ist das Gas für den Kocher bereits enthalten. Außerdem bekommt man das "Groene Boekje", das man braucht, um die schönsten Naturcampngplätzen der Niederlande zu besuchen. So steht einem wirklich außergewöhnlichen Fahrradurlaub eigentlich nichts mehr im Wege.

[Bicycle caravan Website]

Hier noch ein paar mehr Bilder von dem Fahrradwohnwagen:

Anzeige

Fahrräder als Nutzfahrzeuge

Das Nutzrad Infocafé in Dithmarschen

Im Internet macht Nutzrad.de schon länger Lust auf Lastenräder. Sich theoretisch mit Lastenfahrrädern zu beschäftigen ist aber nur das Eine. Lastenfahrräder auszuprobieren und zu erleben, wie viel Spaß sie machen können, ist das Andere. Aus dieser einfachen Idee heraus ist das Nutzrad Infocafé entstanden.

Noch ist das Nutzrad Infocafé im Aufbau. Du kannst dort aber schon jetzt verschiedene Lastenräder ausprobieren, frisch von Hand aufgebrühten Kaffee oder Tee geniessen und dabei in Lastenradliteratur schmökern oder Fahrradvasen kaufen. Und für die Kleine gibt es eine Spielecke, damit sie beschäftigt sind, wenn die Großen eine Probefahrt machen.

Das Nutzrad Infocafé ist kein Fahrradladen. Wenn Du magst, kannst Du aber ausgewählte Lastenfahrräder im Nutzrad Infocafé bestellen. Ausgeliefert werden sie dann über einen Fachhändler in Deiner Nähe. So bekommst Du ein fachmännisch montiertes Fahrrad und hast einen direkten Ansprechpartner vor Ort.

Adresse: Wilhelmstr. 66, 25774 Lunden
Video: Pedal Bedzz Wohnmobil

Von Andreas am 26.06.2013

Video Pedal Bedzz

Pedal Bedzz ist ein Werbeprojekt von Kampers & Kars, einem britischen Caravan-Händler, das nicht wirklich ernst gemeint ist. Trotzdem ist die Wohnkabine mit Spüle, Kocher und kleiner Sitzecke mit Tisch komplett ausgestattet. Das Alkovenbett taugt aber allenfalls für Kinder. Als Basis dient eine altes Surrey für zwei Mitfahrer, die beide kräftig pedalieren dürfen.

Will man das Konzept ernst nehmen, dann fällt natürlich als erstes das Fehlen einer richtigen Schlafgelegenheit ins Auge. Außerdem gibt es eine deutliche qualitative Diskrepanz zwischen dem Wohnausbau und der gewählten Fahrradbasis. Würde man einen ähnlichen Entwurf auf einem Vrachtfiets oder einem Work-Bikes umsetzen, dann käme vielleicht sogar ein halbwegs fahrbares Vehikel dabei heraus.

Aber das war ja, wie gesagt, gar nicht das Ziel. Und so kann man sich einfach an der kreativen Verrücktheit der Engländer erfreuen; denn ein Hingucker ist das Pedal Bedzz allemal geworden.

Video: 'Wandering Home' von Kacey Wong

Von Andreas am 09.03.2013

Honkong Wohnmobil

"Wandering Home" von Kacey Wong war 2008 der Beitrag Hongkongs zur 11. Internationalen Architektur-Biennale in Venedig. Auf einer Grundfläche ca 90x120cm bietet der Wohnaufbau gerade genug Platz zum Sitzen. Wer liegen will muß eine Klappe öffnen, um die Beine ausstrecken zu können.

Ebenfalls sehenwert: Der Filmbericht von Reuters, in dem Kacey Wong noch etwas mehr über sein Projekt erzählt.

[Kacey Wong Homepage]

Instant Housing von Winfried Baumann

Von Andreas am 04.03.2013

WBF 240-BC

Der Objektkünstler Winfried Baumann bewegt sich mit seiner Serie Instant Housing an der Schnittstelle von Design, Architektur und Kunst. Die Objekte setzen sich sich mit den Themen Mobilität, städtischen Leben und Obdachlosigkeit auseinander. Dabei legt der gelernte Bildhauer Wert darauf, dass seine Kunstobjekte nicht nur reine Ausstellungsstücke sind, sondern auch ernsthaft genutzt werden können.

Die Werkgruppe Instant Housing umfasst Wohnsysteme für Obdachlose und andere urbane Nomaden. Dabei ist der fahrbare Wohnbehälter WBF 240-BC speziell als Fahrradanhänger ausgelegt. Er ist aus Alluminium gefertigt und hat ein Gewicht von 12 kg. Er bietet eine gepolsterte Liegefläche und eine Kunstoffhaube mit Sichtfenster als Wetterschutz. Unter dem Titel Instant Cooking hat der Künstler aus Nürnberg außerdem spannende, mobile Koch- und Verkaufseinheiten entworfen.

Im Rahmen einer Ausstellung zusammen mit der Diakonie Schweinfurt hat Winfried Baumann dem Regionalsender SW-N ein kurzes Interview gegeben, das man sich bei Youtube ansehen kann.

[Winfried Baumann Homepage]

Der wahrscheinlich meistgebaute Fahrradwohnwagen der Welt!

Von Andreas am 24.02.2013

VEloWOhnWAgen

Was für eine charmante Idee für eine Schulprojektwoche: Jeder Schüler baut sich einen eigenen Fahrradwohnwagen und gemeinsam geht es dann auf große Tour: Planwagen- und Lagerfeuerromantik inklusive.

Das ist in Kürze das, was die Lehrer Christoph Affolter und Matthias Saner mit ihren Berufschülern des Noss Schulzentrum aus Spiez in der Schweiz im Jahre 2007 gemacht haben.

Auf der Homepage der VeloWohnWagenWoche 07 findet sich neben dem Reisebericht mit vielen Bildern auch eine detailierte Beschreibung des VeloWohnWagens, die sogar eine Materialliste beinhaltet.

Der Wohnwagen ist natürlich simple konstruiert; schließlich sollte er ja möglichst einfach und mit geringen Kosten von den Schülern nachzubauen sein. Deswegen ist der VeloWohnWagen meines Wissens aber auch der einzige jemals in Serie hergstellte Fahrradwohnwagen der Welt :-)

[VeWoWaWo07 Homepage]

Video: Room-Room von Encore Heureux

Von Andreas am 14.02.2013

Video Room-Room

Room-Room ist eine Designstudie, die die Architektengruppe Encore Heureux für eine Sonderausstellung des National Art Museum of China entworfen hat, welche im Mai 2009 aus Anlass des Jahrestages des Erdbebens in Sichuan vom 12. Mai 2008 stattgefunden hat. Die Studie versteht sich als ein Vorschlag, wie man obdachlosen und der Heimat beraubten Menschen ein Rest an Würde bewahren und ihnen etwas zur Verfügung stellen kann, was sie in einer solchen extremen Ausnahmesituation zum Überleben brauchen.

Ob Room-Room wirklich eine geeignete Notunterkunft für Opfer von Naturkatastrophen ist, sei dahingestellt. Als Wohnwagen für Fahrräder ist es aber ein spannendes Konzept, allein schon deshalb, weil es sich nicht einfach nur eine Miniaturisierung eines gewöhnlichen Caravans handelt. Stattdessen ermöglicht die besondere Form des Anhängers, ihn zu kippen, so dass verschiedene Funktionen erfüllen kann.

So verschafft eine einfache Drehung um 45° dem Anhänger ohne großen Aufwand einen sicheren Stand und bringt das festes Bett in eine waagerechte Position. Stellt man Room-Room hingegen auf den Kopf, erreicht man im Innenraum sogar annähernd Stehhöhe. Auf der Website von Encore Heureux sind viele Bilder, die die Funktionsweise noch genauer erklären.

[Room-Room bei Encore Heureux]


Impressum © 2011-2017 nutzrad.de