Suche im Blog

Ohne Wenn und Aber
Definition Nutzrad

Ein Nutzrad ist ein Fahrrad, das über die Nutzung als reines Fortbewegungsmittel oder als Sportgerät hinaus auf einen besonderen Einsatzzweck hin optimiert ist. Dies wird in der Regel durch eine besondere Bauform erreicht, die es z.b. ermöglicht, große Lasten, besondere Aufbauten oder Personen zu transportieren.

Zuletzt kommentiert
Voller Dankbarkeit

Nachrichten "Videos"

Am Wochenende in Berlin: Lastenradrennen und Fahrradmesse

Von Andreas am 17.03.2016

Video vom 1. Internationalen Berliner Lastenradrennen ansehen

Im letzten Jahr fand das Internationale Berliner Lastenradrennen noch im Rahmen der VELOBerlin statt. In diesen Jahr orientiert sich der Termin des Rennens zeitlich an der Berliner Fahrradschau und wird an diesem Freitag von 13 bis 17 Uhr auf dem Tempelhofer Feld ausgetragen.

Die Teilnahme am Rennen steht allen Interessierten offen, die sich bis 13 Uhr vor Ort registrieren. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Der Startschuss fällt um 14 Uhr. Gestartet wird in zwei Rennklassen: einspurig (2rädrig) und mehrspurig (3rädrig oder mehr), wobei es jeweils in eine Frauen und eine Männer-Wertung gibt. Abschließend gibt es eine offene Staffelklasse, in denen auch Fahrradanhänger und Lastenräder mit E-Antrieb erlaubt sind.

Am Rande des Lastenradrennens findet am Freitagnachmittag auf dem Tempelhofer Feld außerdem ein buntes Lastenrad-Festival statt. Es gibt einen Kinderparcours, Essen und Trinken auf Rädern und jede Menge Lastenräder zum Bestaunen und Testen.

Ich werde am Wochenende auch nach Berlin fahren. Zum Lastenradrennen werde ich es allerdings nicht schaffen. Stattdessen werde ich mich ein wenig auf der Berliner Fahrradschau umsehen, die vom 18. bis zum 20. März in der Station Berlin in der Luckenwalder Strasse stattfindet. Vielleicht sieht man sich ja!

[2. Internationales Berliner Lastenradrennen] [Fahrradschau Berlin]

Neu im Katalog: Organic Transit ELF aus North Carolina

Von Andreas am 18.01.2016

Video ansehen

Organic Transit wurde von dem ehemaligen Sportwagen-Designer Rob Cotter gegründet und hat seinen Sitz in Durham, NC in den USA. Einziges Modell der Firma ist das solarbetriebene Velomobil ELF, das seinen Ursprung in einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne aus dem Jahr 2013 hat.

Die Kunstoffkarosserie des ELF, baut auf einem Aluminiumrahmen mit 26" Rädern auf. Einen großen Teil des Daches nimmt ein 100-Watt-Solar-Panel ein, das unter optimalen Bedingungen in der Lage sein soll, die Batterie innerhalb von 6 Stunden wiederaufzuladen. Im reinen Elektrobetreib verspricht der Hersteller Reichweiten bis zu 70 Kilometern. Wen der Fahrer mittritt sollen bis zu 160 Kilometer möglich sein.

Das Elf ist serienmässig mit Licht, Blinkern, Rückspiegel und sogar einer Hupe ausgestattet. Unterschiedliche Ausstattungslinien optimieren den Innenraum für den Transport von Gütern, Kindern oder Personen.

[Organic Transit im Nutzradkatalog] [Organic Transit Website]

Video: Le Super Triporteur Cyclauto 1938

Von Andreas am 09.07.2015

Video ansehen[]

"Das Cyclauto wurde 1937 von dem französischen Ingenieur des Auguste Reymond im Auftrag de indochinesischen Geschäftsmann Boyer entwickelt. Boyer besaß zu dieser Zeit 6000 Rikschas und hoffte, seine Transport-Geschäft zu erweitern: er bestellte 1000 Transportfahrräder zur Auslieferung nach Hanoi. In den schwierigen Jahre nach dem 2. Weltkrieg wurden die Dreiräder von Cyclauto dann in Frankreich eingesetzt, um Menschen und Waren zu transportieren." (Vintage Motorbikes and Bikes)

[Quelle: CargoBikeForum] [Video bei YouTube ansehen]

Video: Fahrradanhänger Kimba Cross für behinderte Kinder

Von Andreas am 01.07.2015

Video ansehen

In § 21 Abs. 3 der StVO ist u.a. geregelt, dass nur Kinder bis zum vollendeten siebten Lebensjahr in einen Fahrradanhänger transportiert werden dürfen. Weiter heißt es dort jedoch: "Die Begrenzung auf das vollendete siebte Lebensjahr gilt nicht für die Beförderung eines behinderten Kindes."

Spontan wäre mir allerdings gar kein Kinderanhänger eingefallen, der sich speziell auf die Bedürfnissen behinderter Kinder zugeschnitten ist. Doch netterweise bin ich jetzt auf den Kimba Cross von Ottobock aufmerksam gemacht worden, der sich sowohl als Buggy, als auch als Fahrradanhänger einsetzen läßt. Auf Youtube habe ich auch ein Video gefunden, das den Kimba Cross hinter einem Fahrrad zeigt. Auch wenn der Junge ordentlich durchgeschüttelt wird, so scheint er doch seinen Spaß an der Fahrt zu haben.

[Video bei Youtube ansehen] [Kimba Cross bei Ottobock]

Der ELUK Wohnanhänger

Von Andreas am 01.05.2015

Video ansehen

Eigentlich dachte ich, der Wide Path Camper wäre der erste Fahrradwohnwagen, der es bis zur Serienproduktion geschafft hat. Aber das war wohl ein Irrtum; denn ELUK bietet scheinbar schon seit letztem Jahr offiziell einen Wohnanhänger für Fahräder an.

Der von Dipl. Ing. Ulrich Klatte entworfene Anhänger hat ein Gewicht von 60 kg und bietet die Möglichkeit, weitere 20 kg Gepäck zuzuladen. Im Inneren bietet er eine Liegefläche von ca. 1,90 x 0,76 m. Die Form orientiert sich an den auch in Europa immer beliebter werdenen Teardrop-Anhängern. Auf eine praktische Heckküche wurde jedoch verzichtet. Dafür bietet ein Sonnensegel zusätzlichen Lebensraum außerhalb des Anhängers. Die Preise beginnen bei 3490,- €.

Neben dem Wohnanhänger bietet ELUK auch einen interessanten Promotion- und Verkaufsanhänger für Fahrräder, sowie einen mobilen Indoorstand an.

[ELUK Website]

Anzeige

Fahrräder als Nutzfahrzeuge

Das Nutzrad Infocafé in Dithmarschen

Im Internet macht Nutzrad.de schon länger Lust auf Lastenräder. Sich theoretisch mit Lastenfahrrädern zu beschäftigen ist aber nur das Eine. Lastenfahrräder auszuprobieren und zu erleben, wie viel Spaß sie machen können, ist das Andere. Aus dieser einfachen Idee heraus ist das Nutzrad Infocafé entstanden.

Noch ist das Nutzrad Infocafé im Aufbau. Du kannst dort aber schon jetzt verschiedene Lastenräder ausprobieren, frisch von Hand aufgebrühten Kaffee oder Tee geniessen und dabei in Lastenradliteratur schmökern oder Fahrradvasen kaufen. Und für die Kleine gibt es eine Spielecke, damit sie beschäftigt sind, wenn die Großen eine Probefahrt machen.

Das Nutzrad Infocafé ist kein Fahrradladen. Wenn Du magst, kannst Du aber ausgewählte Lastenfahrräder im Nutzrad Infocafé bestellen. Ausgeliefert werden sie dann über einen Fachhändler in Deiner Nähe. So bekommst Du ein fachmännisch montiertes Fahrrad und hast einen direkten Ansprechpartner vor Ort.

Adresse: Wilhelmstr. 66, 25774 Lunden
Video: 1. Berliner Lastenradrennen im Rahmen der Velo Berlin

Von Andreas am 23.03.2015

Video ansehen

Das "1. Berlin Cargo Bike Race", das am Samstag, den 21. März Rahmen der Velo Berlin 2015 stattfand, wurde von den Cargo Bike Fans Berlin organisiert und war eine sympathische Mischung aus Spaß und durchaus ernst gemeintem Wettkampf; denn die meisten Teilnehmer wollten offensichtlich nicht nur dabei sein, sondern ihre Rennen auch wirklich gewinnen.

Gestartet wurde in zwei Klassen; den Einspurern und den Mehrspurern. Elektroantriebe waren nicht erlaubt; die Batterien mussten vor Rennbeginn ausgebaut werden. Weitere Einschränkungen gab es aber nicht, so daß insgesamt ein sehr buntes Feld am Start war.

In beiden Klassen wurden pro Durchgang je drei Runden gefahren, wobei die erste Runde immer unbeladen absolviert wurde. Danach mussten zwei Zeitschriftenstapel, zwei Wasserkisten und 3 kurze Plastikrohre auf das Lastenrad verladen werden, um damit dann die letzten beiden Runden zu bewältigen. Jeweils die beiden schnellstem Fahrer kamen eine Runde weiter, bis schließlich in zwei Finalrennen die jeweiligen Gesamtsieger der beiden Klassen ermittelt werden konnten.

Video: Das CineBike von Open Air Cinema in Mexiko im Einsatz

Von Andreas am 22.03.2015

Video ansehen

Das CineBike von Open Air Cinema ist ein autarkes Freiluftkino auf Basis eines Lastenrades. Alle benötigten Teile können verpackt auf dem Lastenrad verstaut werden. Vor Ort werden Leinwand und Projektor dann aufgebaut. Die Stromversorgung übernimmt ein Generator, der über das Fahrrad angetrieben wird.

Die Basis für das CineBike blidet das Longtailbike Haul-a-day von Bike Friday, das hier bei nutzrad.de leider noch nicht offiziell im Katalog verzeichnet ist. Der große Vorteil des Haul-a-day ist die einfache Verstellmöglichkeit, mit der sich das Fahrrad leicht an Kinder ab einer Größe von 1,20m, aber auch an größere Erwachsene bis 1,90m anpassen läßt, so daß fast jeder mal für den benötigten Strom sorgen kann.

Die Firma Open Air Cinema aus den USA ist nach eigenem Bekunden der weltgrösste Anbieter von Freiluftkino-Produkten. Die angebotenen aufblasbaren Kinoleinwänden und die Komplett-Systeme ermöglichen den Filmgenuss unter freiem Himmel und eignen sich sowohl für die private Anwendung als auch für den professionellen Einsatz.

[CineBike Website] [Video bei Vimeo ansehen]

Der Wide Path Camper ist ab sofort vorbestellbar

Von Andreas am 18.03.2015

Video: Mit dem Wide Path Camper auf Tour

Der Wide Path Camper ist ein pfiffiger Klappwohnwagen für Fahrräder, der es entgegen meiner ersten Befürchtung scheinbar wirklich bis zur Serienfertigung schafft. Zumindestens werden jetzt schon die ersten Vorbestellungen entgegen genommen. Die Auslieferung soll dann bis spätestens Anfang Juli 2015 erfolgen.

Die Preise für den Wide Path Camper beginnen bei 2000,-€ inkl. Mehrwertsteuer ab Sønderborg in Dänemark. In Vollausstattung samt Wunschlackierung kommt aber auch schnell das Doppelte zusammen. Für eine Vorbestellung ist die Anzahlung von 20% des vollen Kaufpreises nötig.

[Wide Path Camper Homepage] [Video bei YouTube ansehen]

Video: Vorstellung des neuen MegaRack von Xtracycle

Von Andreas am 01.03.2015

Ich bin ein erklärter Fan von Umbausätzen. Um so erstaunter war ich, als mich Jerome als aufmerksamer Besucher von nutzrad.de darauf hingewiesen hat, dass das FreeRadical-Kit von Xtracycle, das fast jedes normale Fahrrad in ein Longtailbike verwandelt, nicht mehr produziert wird. Doch nun steht mit dem MegaRack der Nachfolger in den Startlöchern.

Man darf wohl festhalten, dass Xtracycle Longtailbikes nicht erfunden, aber populär gemacht hat. In dem hier verlinkten Video fasst Ross Evans, CEO und Mitbegründer von Xtracycle, noch einmal die Entstehungseschichte des FreeRadical zusammen und gestattet interessante Einblicke in den Entwicklungsprozess des Nachfolgers MegaRack, der insgesamt noch universeller und funktionaler als sein Vorgänger sein soll.

[Video bei YouTube ansehen]

Video: Mit dem Fahrrad bis ins Grab

Von Andreas am 08.02.2015

Video ansehen

Sille Kongstad, Bestatterin aus Kopenhagen, bietet als besonderen Service ein Lastenfahrrad als Leichenwagen an. Als ich das das erste Mal gesehen habe, dachte ich spontan, das sollte ich als Wunsch für meine Beerdigung in meinen Testament erwähnen.

In Eugene in Oregon hat Wade Lind nicht nur Särge aus Korbgeflecht, sondern ebenfalls ein Fahrrad als Leichenwagen für eine ökologische Bestattung im Angebot (Videobericht bei KVAL).

Laut Spiegel online sollen Öko-Bestattungen in Großbritanien ja besonders hip sein. Vielleicht auch deshalb überlegt der Geistliche Paul Sinclair sein Leichentandem doch nicht, so wie ursprünglich geplant, zu verkaufen (Videobericht bei Dailymotion). Um diesen Trend noch zu unterstreichen, bietet auch Bicycle Funeral Hearse einen Fahrradleichenwagen von Workcycles im Raum East Anglia und darüber hinaus mit oder ohne Fahrer zur Vermietung an.

[Video bei Dailymotion] [Video  bei YouTube]


Impressum © 2011-2017 nutzrad.de