Suche im Blog

Ohne Wenn und Aber
Definition Nutzrad

Ein Nutzrad ist ein Fahrrad, das über die Nutzung als reines Fortbewegungsmittel oder als Sportgerät hinaus auf einen besonderen Einsatzzweck hin optimiert ist. Dies wird in der Regel durch eine besondere Bauform erreicht, die es z.b. ermöglicht, große Lasten, besondere Aufbauten oder Personen zu transportieren.

Voller Dankbarkeit

Nachrichten "Theorie"

Fahrradrecht (I) - Was ist laut Gesetz ein Fahrrad?

Von Andreas am 02.11.2013

Fahrradrecht

Nach dem "Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr" von 1968, dass zwar von Deutschland ratifiziert wurde, aber hier keine Gesetzeskraft erlangt hat, ist ein Fahrrad "jedes Fahrzeug mit wenigstens zwei Rädern, das ausschliesslich durch die Muskelkraft auf ihm befindlicher Personen, insbesondere mit Hilfe von Pedalen oder Handkurbeln, angetrieben wird". Sowohl die Strassenverkehrs-Ordnung (StVO), als auch auch andere gesetzliche Bestimmungen in Deutschland enthalten hingegen keine ausdrückliche Definition, was genau ein Fahrrad ist.

Allerdings sind im § 24 Abs. 1 StVO Fahrzeuge aufgelistet, die zwar muskelbetrieben sind und Räder haben, aber trotzdem keine Fahrzeuge - und demnach auch keine Fahrräder - im Sinne der Verordnung sind: "Schiebe- und Greifreifenrollstühle, [...] Kinderwagen, Roller, Kinderfahrräder, Inline-Skates, Rollschuhe und ähnliche nicht motorbetriebene Fortbewegungsmittel". Was in diesem Zusammenhang ein Kinderfahrrad ist, ergibt sich am ehesten aus § 2 Abs. 5 StVO, der eine Gehwegbenutzungspflicht für radfahrende Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr vorschreibt.

Als "Fahrräder" könnten also alle Fahrzeuge verstanden werden, die zwei oder mehr Räder haben, per Muskelkraft angetrieben werden, mit einer Vorrichtung zur Übertragung der menschlichen Kraft auf die Antriebsräder ausgestattet sind und die von Personen geführt werden, die mindestens 8 Jahre alt sind ("Radfahrer").

Dadurch, daß der Gesetzgeber jedoch nur festlegt, was kein Fahrrad ist, setzt er aber auch ein allgemeines Verständnis von dem voraus, was ein Fahrrad ist. Hier lohnt also im Zweifel auch noch ein zusätzlicher Blick ins Lexikon. So steht z.B. bei Wikipedia: "Ein Fahrrad [...] ist ein zumeist zweirädriges (einspuriges) Landfahrzeug, das mit Muskelkraft durch das Treten von Pedalen angetrieben wird. Sonderformen wie Dreiräder für Kinder oder Senioren und wie manche dreirädrige Liegeräder haben drei Räder und sind dreispurig. Fahrradrikschas und Fahrradtaxis können sowohl dreirädrig als auch vierrädrig (zweispurig) sein. Bei Lastenfahrrädern gibt es zwei-, drei- und vierrädrige Ausführungen." (Stand 2. November 2013)

Zusammenfassend läßt sich also sagen: Alles, was gemeinhin als Fahrrad angesehen wird, ist auch ein Fahrrad im Sinne des Gesetzes. Als solches kann es in Deutschland ohne Weiteres im öffentlichen Strassenverkehr bewegt werden. Dabei unterliegt es den entsprechenden Bestimmungen der StVO.

Bericht zur Fachtagung Lastenräder im Einsatz

Von Andreas am 25.10.2013

Auf der Fachtagung "Lastenräder im Einsatz – Emissionsfreie Logistik bei Großveranstaltungen und in Großeinrichtungen", die am 24. Oktober in Hamburg stattfand, zogen die Veranstalter des Kirchentages eine erste positive Bilanz zu ihrem "Projekt Lastenrad", das erstmalig beim 34. Kirchentag in Hamburg eingeführt wurde. So sollen auch beim nächsten Kirchentag 2015 in Stuttgart wieder Lastenräder eingesetzt werden. Noch nicht abschließend geklärt ist allerdings, in welcher Form dies geschehen wird.

Erklärtes Ziel der Tagung war es, die bisher gemachten Erfahrungen auch anderen Organisatoren von Großveranstaltungen, sowie Betreibern von Großeinrichtungen und einer interessierten Fachöffentlichkeit vorzustellen und die Möglichkeiten der Übertragbarkeit zu diskutieren. Dafür kamen nicht nur Mitarbeiter des Kirchentages zu Wort, sondern auch Vertreter der Wirtschaft und von Veranstaltern, die bereits erfolgreich Lastenräder einsetzen, sowie verschiedene Interessenverbände, Hersteller und Händler.

Zusammenfassend ergeben sich für mich aus der Tagung als persönliches Fazit vier wichtige Erfolgsfaktoren für einen gelingenden Einsatz von Lastenrädern in einem professionellem Umfeld.

  • 1. Es werden "Überzeugungstäter" auf der Entscheidungsebene benötigt.
  • 2. Die Mitarbeiter müssen in ihrem Arbeitsalltag einen Mehrwert erfahren.
  • 3. Es sind genau zum Einsatzzweck passende  Lastenräder vonnöten.
  • 4. Es braucht eine fahrradfreundliche Vekehrsinfrastruktur.

Im Folgenden möchte ich auf die einzelnen Punkte noch näher eingehen.

CO2 Bilanz des Bullitt von Larry vs Harry

Von Andreas am 30.04.2013

Infografik von Mark Simmons

Der Designer Mark Simmons hat interessante Infografiken zum CO2-Fussabdruck erstellt, den die Produktion eines Bullit von Larry vs Harry hinterläßt. Insgesamt beträgt der CO2-Ausstoss demnach 236 kg. Dabei entfallen 150,9 kg auf die Rohstoffgewinnung, 45,1 kg auf die Fertigung und 40 kg CO2 auf den Transport.

Die Grafiken sind wirklich hübsch aufbereitet. Richtig Sinn machen sie aber erst, wenn man die dargestellten Zahlen in Relation setzt. So weist z.B. der VCÖ darauf hin, dass die Herstellung eines Kleinwagens rund 4,1 Tonnen CO2 verursacht, die eines Mittelklassewagens zwischen 4,9 und 5,4 Tonnen und die eines großer Pkw zwischen 6,3 und 7,1 Tonnen CO2.

Ein weiterer interessanter Vergleich: Schon 2750 gefahrene Kilometer mit einem Smart fortwo cdi, der mit einer geringen CO2-Emmision von 86g/km beworben wird, reichen aus, um die gleiche Menge CO2 auszustossen, die bei der Produktion eines Bullit anfällt.

Spannend wäre es natürlich auch, den CO2-Fussabdruck eines regional aus Stahl hergestellte Lastenrad mit dem eines in Taiwan aus Alluminium hergestellten Bullitts zu vergleichen. Dazu sind mir aber leider keine Zahlen bekannt.

Nutzfahrräder: Wie groß ist die Nische?

Von Andreas am 21.03.2013

Verkaufsanteile nach Modellen (Quelle: ZIV)

Der Zweirad-Industrie-Verband ZIV hat die Fahrrad-Verkaufszahlen für 2012 veröffentlicht. Demnach sind in Deutschland im vergangenem Jahr rund 3,95 Millionen Fahrräder verkauft worden. 0,5% davon waren "sonstige" Fahrräder, also Tandems, Sessel- und Liegeräder, Behindertenräder und eben Lastenfahrräder. Das sind insgesamt keine 20.000 Fahrräder.

Allerdings tauchen in der Statistik auch Elektrofahrräder auf, die nicht weiter nach Modellgruppen aufgeschlüsselt sind. Diese machen 10% am gesamten Fahrradmarkt aus. Auch hier können sich natürlich noch ein paar Nutzfahrräder in der Statistik "verstecken". Geht man ebenfalls von einem Anteil von 0,5% aus, wären dies weitere knapp 2000 "sonstige" Fahrräder.

Insgesamt muß man jedoch wohl konstatieren, dass der Markt für Lastenfahrräder sowohl gemessen an der Gesamtverkaufszahl, als auch in absoluten Zahlen in Deutschland immer noch sehr klein ist.

[ZIV Statistik 2012]

Synonyme für 'Nutzfahrrad'

Von Andreas am 20.02.2013

Für alle, denen die Auswahl im Katalog noch nicht ausreicht, folgen hier ein paar hilfreiche Synonyme für die Suche nach "Nutzfahrrädern" per Suchmaschine:

bakfiets, transportrad, transportfahrrad, lastenrad, lastenfahrrad, cargobike, utility bike, human powered vehicle, longjohn, ladcykle, boxbike, pedicab, bikecab, becak, trishaw, rikshaw, tricycle, padyak, traysikad, saika, samlor, rikscha, bicicleta de carga, bicicleta de transporte, bici de carga, triciclo, bicicletta da carico, bici da trasporto, tricicli da trasporto...

Wer tolle Nutzfahrräder kennt oder findet, die bei Nutzrad.de noch fehlen, darf mich gerne kontaktieren. Und wem noch mehr Synonyme einfallen, ist herzlich eingeladen, die vor kurzem freigeschaltete Kommentarfunktion zu nutzen. :-)

Anzeige

Fahrräder als Nutzfahrzeuge

Das Nutzrad Infocafé in Dithmarschen

Im Internet macht Nutzrad.de schon länger Lust auf Lastenräder. Sich theoretisch mit Lastenfahrrädern zu beschäftigen ist aber nur das Eine. Lastenfahrräder auszuprobieren und zu erleben, wie viel Spaß sie machen können, ist das Andere. Aus dieser einfachen Idee heraus ist das Nutzrad Infocafé entstanden.

Noch ist das Nutzrad Infocafé im Aufbau. Du kannst dort aber schon jetzt verschiedene Lastenräder ausprobieren, frisch von Hand aufgebrühten Kaffee oder Tee geniessen und dabei in Lastenradliteratur schmökern oder Fahrradvasen kaufen. Und für die Kleine gibt es eine Spielecke, damit sie beschäftigt sind, wenn die Großen eine Probefahrt machen.

Das Nutzrad Infocafé ist kein Fahrradladen. Wenn Du magst, kannst Du aber ausgewählte Lastenfahrräder im Nutzrad Infocafé bestellen. Ausgeliefert werden sie dann über einen Fachhändler in Deiner Nähe. So bekommst Du ein fachmännisch montiertes Fahrrad und hast einen direkten Ansprechpartner vor Ort.

Adresse: Wilhelmstr. 66, 25774 Lunden
Betriebsfahrräder - Was es zu bedenken gibt

Von Andreas am 07.02.2013

Dokument Arbeitssicherheit beim dienstlichen Fahrradfahren

Stefan vom Blog A2011 hat ein umfangreiches Dokument zum Thema Einsatz von Betriebsfahrrädern erstellt. Beleuchtet werden u.a. rechtliche Grundlagen, Sicherheitsaspekte und technische Ausstattungen. Checklisten helfen Verantwortlichen, den eigenen Stand der Fahrradflotte zu überprüfen.

Das Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es enthält aber viele Links und Verweise, die es den Leserinnen und Lesern ermöglicht, bei Bedarf einzelne Themengebiete weiter zu vertiefen.

Freundlicherweise stellt Stefan das Dokument auf seinem Blog A2011 kostenlos als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

[A2011] [Direkt zum Artikel bei A2011]


Impressum © 2011-2017 nutzrad.de